Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Aktuelles > 

Diederik Kruijssen von Heidelberger Akademie der Wissenschaften geehrt


Diederik Kruijssen | © Tobias Schwerdt

Dr. Kruijssen wurde der mit 10.000 Euro dotierte Akademiepreis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften geehrt. Der Astrophysiker hat im Rahmen seiner Forschung die zeitliche Abfolge der Sternentstehung in interstellaren Gaswolken rekonstruiert und mit seinen Arbeiten erklärt, unter welchen Bedingungen dieser Prozess zur Bildung der ältesten und massereichsten Sternhaufen führt. Aus den beobachteten Eigenschaften der Sternhaufen hat der Wissenschaftler zudem abgeleitet, wie sich die Milchstraße durch Verschmelzen kleinerer Galaxien zusammensetzt.

Diederik Kruijssen wurde im Jahr 2011 an der Universität Utrecht (Niederlande) promoviert. Anschließend war er als Postdoktorand am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching bei München tätig. Seit 2016 leitet er eine Emmy Noether-Nachwuchsgruppe am Astronomischen-Recheninstitut (ARI), das zum Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) gehört.

Die Preisträger des Akademiepreises werden abwechselnd durch die Mitglieder der Mathematisch-naturwissenschaftlichen und der Philosophisch-historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften vorgeschlagen.

Kontakt für die Medien
Dr. Guido Thimm
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) 
Email: thimm(at)uni-heidelberg.de

Ergänzende Information
Pressemitteilung der Universität Heidelberg
Homepage der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Homepage von Dr. Diederik Kruijssen

Bearbeiter: Webmaster
zum Seitenanfang/up