Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Dr. Björn Malte Schäfer zum Professor für fundamentale Physik berufen

2013-02-01


Die Universität Heidelberg hat Dr. Björn Malte Schäfer am 28.Jan.2013 zum Professor für fundamentale Physik auf Vorschlag der Fakultät für Physik und Astronomie ernannt.

Prof. Schäfer studierte von 1994 bis 2000 Physik an den Universitäten Heidelberg, Edinburgh und Tokio, bevor er am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching 2005 über die Detektion von Galaxienhaufen mittels des Sunyaev-Zel'dovich-Effekts promovierte. Nach seiner Postdoczeit in England und Frankreich kam er 2008 als Nachwuchsgruppenleiter der Graduiertenschule für fundamentale Physik (HGSFP) nach Heidelberg, wo er sich 2012 habilitierte. Schwerpunkt seiner Forschung ist kosmologische Strukturbildung, statistische Methoden, Anisotropien im kosmischen Mikrowellenhintergrund, der kosmische Gravitationslinseneffekt und Drehimpulsmodelle für Galaxien.

Björn Malte Schäfers Arbeitsgruppe ist im ehemaligen Physikalischen Institut am Philosophenweg untergebracht. Dort arbeitet er eng mit den Kosmologiegruppen von Prof. Amendola und Prof. Bartelmann zusammen.

Wir freuen uns mit Bjoern Malte Schaefer über seine Berufung und gratulieren ihm ganz herzlich! (1.2.2013)


Kontakt:
Prof. Dr. Björn Malte Schäfer
Universität Heidelberg
Zentrum für Astronomie (ZAH)
Telefon: (06221) 54-4727
Email: bjoern.malte.schaefer(at)uni-heidelberg.de


Editor: Webmaster
zum Seitenanfang/up