Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institute des ZAH > Astronomisches Rechen-Institut > Gaia-Satellit > Info-Material für die Öffentlichkeit & Downloads > Gaia - mit Impressionen vom AGIS-Meeting in Heidelberg

Gaia - mit Impressionen vom AGIS-Meeting in Heidelberg

Gaia DR2 videos

Videos of Gaia DR2

 

Gaia - Teamwork für eine Milliarde Sterne

Vom 16. bis 20. November 2015 trafen sich mehr als 200 Wissenschaftler und Ingenieure des Gaia-Datenverarbeitungskonsortiums DPAC (Data Processing and Analysis Consortium) in der niederländischen Stadt Leiden. Sie diskutierten den Status und den Fortschritt der Gaia Mission in Vorbereitung der ersten Veröffentlichung der Gaia-Daten. Diese ist für den Spätsommer 2016 geplant.

Die GENIUS-Documentation von Klaus Jäger und Stefan Jordan erklärt die wichtigsten Ziele der Gaia-Mission. Sie enthält außerdem Interviews mit und Aussagen von mehreren Wissenschaftlern, die direkt mit der Analyse der Gaia-Daten beschäftigt sind. Die Dokumentation zeigt außerdem, dass die Gaia-Mission Einfluss auf viele, sehr unterschiedliche Bereiche der Astronomie und Physik hat und erklärt, wie die gemeinsamen Anstrengungen von mehr als 400 Wissenschaftlern und Ingenieuren zum präzisesten Sternkatalog aller Zeiten führen werden.

Gaia - mit Impressionen vom AGIS-Meeting in Heidelberg

Ein Gaia-Film für die Öffentlichkeit von Klaus Jäger in Zusammenarbeit mit Stefan Jordan

Vom  8. April bis zum 10. April 2015 trafen sich 22 Mitglieder des Gaia-Datenverarbeitungskonsortiums DPAC (Data Processing and Analysis Consortium) am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, um den aktuellen Status von AGIS zu diskutieren. AGIS ist die astrometrische globale iterative Lösung (Astrometric Globale Iterative Solution), ein mathematisches Verfahren, mit dessen Hilfe  die Positionen, Bewegungen und Entfernungen von rund einer Milliarde Sterne aus den Einzelmessungen des Gaia-Satelliten bestimmt werden sollen.

In dem fünfzehnminütige DPAC-Video für Öffentlichkeitsarbeit werden die Gaia-Mission und ihre Ziele erklärt. Der Film enthält Interviews mit Lennart Lindegren, dem geistigen Vater von AGIS, mit Uwe Lammers, dem Gaia Science Operations Manager und mit Ulrich Bastian, dem wissenschaftlichen Leiter der Gaia-Hauptdatenverarbeitung. Diese drei Wissenschaftler erklären, was AGIS ist und welche Herausforderungen sich bei der astrometrischen Lösung ergeben. Sie beschreiben den aktuellen Fortschritt bei der AGIS-Entwicklung, die schließlich zu dem bisher genauesten Stern-Katalog überhaupt führen soll.

Der Film ist in Deutsch und Englisch abrufbar.

Parallaxen-Videos

Die unten gezeigte Abspielliste enthält eine Serie von Videos, die das Konzept der Parallaxen in der Astronomie illustrieren, mit deren Hilfe die Entfernung von Sternen bestimmt werden.

Weitere Informationen (in Englisch) können im readme.md (in Englisch) -File gefunden werde (eine spezielle  Markdown Extension für Ihren Browser ist nötig, um den Inhalt formatiert anzuzeigen).

Hier finden Sie die AVI-Files als Download:

Gaia-Animationen

Auf der Seite Gaia Sky finden Sie weitere Animationen, die mit der Gaia-Sky-Software erstellt wurden.

Bearbeiter: Webmaster
zum Seitenanfang/up